Wegovy® zur Gewichtsreduktion sicher und effektiv absetzten

Wegovy® absetzen: Das passiert, wenn Du Wegovy® absetzt

Du möchtest das Abnehmmedikament Wegovy® absetzen, weil Du unter starken Nebenwirkungen leidest, einen Kinderwunsch hast oder mit Deinem Gewicht wieder zufrieden bist? Dann gibt es ein paar Dinge, die Du beachten solltest.

Wegovy® absetzen

Das Wichtigste in Kürze

  • Nachdem Du Wegovy® abgesetzt hast, bleibst Du weniger lange satt, Dein Appetit wird wieder größer. 
  • Der Wirkstoff in Wegovy®, Semaglutid, wird erst nach 2 Monaten vom Körper vollkommen abgebaut. 
  • Informiere Deinen Arzt / Deine Ärztin zeitnah, wenn Du Wegovy® absetzt und was die Gründe dafür sind.

Du möchtest Wegovy® absetzen? Dann können folgende Veränderungen auftreten

Wegovy® ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Gewichtsabnahme bei Übergewicht und Adipositas. Es enthält den Wirkstoff Semaglutid, der für eine Stabilisierung Deines Sättigungsgefühls sorgt. Die Folgen: Du fühlst Dich länger satt und hast weniger Appetit.

Im Laufe der Wegovy® Behandlung baut sich in Deinem Körper ein Semaglutid-Speicher auf. Setzt Du das Präparat ab, wird der Wirkstoff vom Körper zwar langsam abgebaut. Nach etwa einer Woche zeigen sich aber gegebenenfalls bereits erste Veränderungen.

Auswirkungen auf Deinen Blutzucker

Sofern keine Insulinresistenz besteht, sollte nach dem Absetzen kein spürbar klinisch relevanter Anstieg des Blutzuckers auftreten. Es könnte jedoch ratsam sein, auch in diesem Fall den Blutzucker zu kontrollieren, da Adipositas häufig mit Prädiabetes in Verbindung steht.

Stärkeres Hungergefühl

Semaglutid fördert die Insulinausschüttung und hemmt die Glucagonausschüttung. Zusätzlich sorgt der Wirkstoff in Wegovy® dafür, dass sich Magen und Darm langsamer als gewöhnlich entleeren. Bemerkbar machen sich die Effekte darin, dass Du Dich länger satt fühlst und weniger Appetit hast.

Hörst Du mit der Wegovy® Behandlung auf, wird Dein Hungergefühl wieder stärker und Deine Sättigung wird weniger lange andauern.

Du könntest wieder an Gewicht zulegen 

Eine Studie von Novo Nordisk (Hersteller von Wegovy®) zeigt, dass Personen, die 68 Wochen lang Semaglutid angewendet und danach abgesetzt haben, nach einem Jahr etwa zwei Drittel des abgenommenen Gewichts wieder zugenommen haben.¹

Wenn der „normale“ Appetit zurückkehrt und das Sättigungsgefühl nicht mehr so lange anhält, steigt das Risiko, durch ungesundes, kalorienreiches Essen oder durch Ignorieren des eigenen Sättigungsgefühls mehr Kalorien zu sich zu nehmen, als der Körper verbraucht. Besteht der Kalorienüberschuss über einen längeren Zeitraum, nimmst Du unweigerlich zu.

Nutze die Zeit während der Behandlung, um Deine Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten nachhaltig anzupassen. 

Nebenwirkungen lassen nach 

Hast Du Wegovy® aufgrund unerwünschter Nebenwirkungen abgesetzt, so kannst Du damit rechnen, dass beispielsweise Magen-Darm-Beschwerden, die auf Semaglutid zurückzuführen sind, frühestens 7 Tage nach der letzten Spritze nachlassen.

Achtung: Falls Du Dich nach Absetzen des Medikaments dazu entscheidest, die Therapie doch fortzusetzen, beginne wieder mit der niedrigsten Wegovy® Dosis, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

So setzt Du Wegovy® ab

Bevor Du Wegovy® absetzt, sprich mit Deinem behandelnden Arzt / Deiner behandelnden Ärztin über die Gründe für das Absetzen, mögliche Folgen und, falls notwendig, Alternativen zur Gewichtsabnahme.

Möchtest Du Wegovy® aufgrund der Nebenwirkungen absetzen, könntest Du nach ärztlicher Rücksprache zunächst eine niedrigere Dosis probieren. Häufig kann das bereits die Nebenwirkungen verringern.

Du hast Dich nach ärztlicher Rücksprache dazu entschieden, Wegovy® abzusetzen? Dann kannst Du das entweder von heute auf morgen oder Schritt für Schritt tun. Sprich auch dazu mit Deinem Arzt / Deiner Ärztin, welche Vorgehensweise sich für Dich am besten eignet.

Folgende Aspekte solltest Du mit Deinem Arzt / Deiner Ärztin (ggf. mit einem Ernährungsberater / einer Ernährungsberaterin) erarbeiten bzw. besprechen:

  • Ernährungs- und Bewegungsplan, um Dein Gewicht langfristig zu halten.
  • Medizinische Werte, wie Blutzucker, Blutdruck, Blutfette, um Dein Risiko für übergewichtsbedingte Folgeerkrankungen zu prüfen. 
  • Alternative Behandlungsmöglichkeiten für den Fall, dass Du weiter abnehmen möchtest. 

Nach dem Absetzen ist es wichtig, auf Deine Kalorienzufuhr, eine ausgewogene Ernährung und körperliche Bewegung zu achten, um eine Gewichtszunahme zu vermeiden.

Eine Diät mit wenig hochverarbeiteten Lebensmitteln und ausreichend Protein, gesunden Fetten, Obst und Gemüse kann helfen, den Appetit weiter zu regulieren und das Wunschgewicht zu erhalten. Dein Arzt / Deine Ärztin kann Dir ggf. eine geeignete Fachkraft empfehlen, um Dir bei der Gestaltung eines gesunden Lebensstils zu helfen.

Wann muss Wegovy® abgesetzt werden?

Fällt die Entscheidung, Wegovy® abzusetzen, können unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen. In manchen Fällen ist das Absetzen aber unvermeidlich, um gesundheitliche Schäden zu verhindern.

Niedriges Normalgewicht 

Obwohl die langfristige Anwendung von Semaglutid bzw. Wegovy® grundsätzlich empfohlen wird, um einen Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, musst Du das Medikament absetzen, sobald Du ein niedriges Normalgewicht oder Untergewicht erreichst. Eine weitere Behandlung kann in dem Fall gesundheitsgefährdend sein und sollte dringend unterlassen werden.

Starke, seltene Nebenwirkungen 

Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden treten besonders zu Beginn der Behandlung häufig auf und lassen meist nach wenigen Tagen oder Wochen nach.

Wenn Du aber unter starken und / oder seltenen Nebenwirkungen leidest bzw. diese lange anhalten, solltest Du Wegovy® umgehend absetzen und einen niedergelassenen Arzt / eine niedergelassene Ärztin aufsuchen.

Zu den schweren Nebenwirkungen zählen:

  • Sehveränderungen (Diabetische Retinopathie; beginnt mit schleichender langsamer Sehverschlechterung, im fortgeschrittenen Stadium können sich zusätzlich Blutungen in der Netzhaut als dunkle Flecken im Gesichtsfeld bemerkbar machen)

  • Starke, anhaltende Bauchschmerzen, die gürtelförmig in den Rücken ausstrahlen (Warnzeichen für eine akute Pankreatitis)

  • Atemprobleme mit Anschwellen der Zunge / Kopf und Hals (Anzeichen auf eine allergische Reaktion mit Angioödem)

Schwangerschaft und Stillzeit 

Semaglutid kann die Entwicklung und die Gesundheit des Fötus in der Schwangerschaft beeinträchtigen. Dementsprechend solltest Du Wegovy® mindestens zwei Monate, bevor Du versuchst, schwanger zu werden, absetzen.

Eine Behandlung mit Wegovy® während der Schwangerschaft darf nicht erfolgen. Da Semaglutid möglicherweise über die Muttermilch übertragen wird, wird von einer Wegovy® Therapie in der Stillzeit ebenfalls dringend abgeraten.

OP mit Narkose 

Ist eine Operation mit Vollnarkose geplant, wird empfohlen, Wegovy® mindestens 7 Tage davor abzusetzen. Zudem solltest Du 36 Stunden vor der Operation nur flüssige Nahrung wie Brühe zu Dir nehmen.

Während einer Behandlung mit Wegovy® entleert sich der Magen langsamer. Die Nahrung bleibt also länger im Magen. Das kann zu Komplikationen führen. Denn bei einer Operation mit Vollnarkose darf man mindestens 6 Stunden vorher keine Nahrung mehr zu sich nehmen.

Eine Narkose kann Übelkeit und Erbrechen verursachen. Wenn dann noch Nahrung im Magen ist, kann diese beim Erbrechen in die Luftröhre gelangen und im schlimmsten Fall zu einer Lungenentzündung (Aspirationspneumonie) führen.

Um das zu vermeiden, ist es wichtig, den Narkosearzt / die Narkoseärztin vor der Operation über die Behandlung mit Wegovy® zu informieren. Prokinetische Medikamente können ggf. verabreicht werden, um die Bewegung des Magen-Darm-Trakts zu fördern.

Alternativen zu Wegovy® für die Gewichtsabnahme

Wenn Du Dich dazu entschieden hast, Wegovy® abzusetzen, aber weiterhin abnehmen möchtest, gibt es eine Vielzahl von alternativen Behandlungsmöglichkeiten. Dazu gehören:

Multimodales Konzept 

  • Ernährungstherapie 
  • Bewegungstherapie 
  • Verhaltenstherapie 

Abnehmmedikamente 

Bariatrische Eingriffe / Magenverkleinerung (vorausgesetzt, Du erfüllst die notwendigen Anforderungen)

Lass Dich am besten von Deinem behandelnden Arzt / Deiner behandelnden Ärztin beraten, um die für Dich passende Therapie zu finden.

Zusammenfassung

Das Absetzen von Wegovy® wird sich auf Deinen Appetit und Dein Sättigungsgefühl auswirken. Nimmst Du über einen längeren Zeitraum dann wieder mehr Kalorien zu Dir, als Du verbrauchst, wirst Du wieder zunehmen. Sprich idealerweise mit dem behandelnden Arzt / der behandelnden Ärztin, egal, ob Du Wegovy® kurz- oder langfristig absetzen möchtest. Gemeinsam könnt ihr einen Ernährungs- und Bewegungsplan für Dich erstellen oder alternative Behandlungsmöglichkeiten identifizieren.

Häufige Fragen

Gibt es Nebenwirkungen beim Beenden der Wegovy® Therapie?

Welche Rolle spielt die Ernährungsumstellung beim Absetzen von Wegovy®?

Wie lange sollte man Wegovy® zur Gewichtsreduktion anwenden, bevor man es absetzt?

Kann man nach dem Absetzen von Wegovy® wieder an Gewicht zunehmen?

Gibt es Alternativen oder Ersatztherapien nach dem Absetzen von Wegovy®?

Sollte ich vor dem Absetzen von Wegovy® meinen Arzt / meine Ärztin konsultieren?

Quellenangaben

Links