Das solltest du zur Einnahme von Wegovy wissen, wenn Du einen Kinderwunsch hast oder bereits schwanger bist.

Wegovy® in Schwangerschaft & Stillzeit

Während der Schwangerschaft mit Wegovy® abnehmen? Nach Angaben der Europäischen Arzneimittel-Agentur darf das Abnehmmedikament während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht verabreicht werden. Derzeit (Stand: Dezember 2023) gibt es wenig Forschung zur Behandlung mit Semaglutid (Wirkstoff in Wegovy®) in der Schwangerschaft. Um mögliche Schäden für die werdende Mutter oder den Fötus zu vermeiden, ist das rezeptpflichtige Präparat, das zur Gewichtsregulierung bei übergewichtigen oder adipösen Personen zugelassen ist, daher für schwangere und stillende Menschen nicht erlaubt.

Wegovy Schwangerschaft

Das Wichtigste in Kürze

  • Von einer Wegovy® Behandlung in der Schwangerschaft wird dringend abgeraten. 
  • Setze Wegovy® mindestens 2 Monate, bevor Du versuchst, schwanger zu werden, ab. 
  • Wegovy® darf nicht in der Stillzeit verabreicht werden.

Darf ich Wegovy® in der Schwangerschaft anwenden?

Die Empfehlung, Wegovy® während der Schwangerschaft nicht zu verabreichen, basiert zwar aktuell (Stand: Dezember 2023) nur auf Erkenntnissen durch Tierstudien. Trotzdem solltest Du zur Sicherheit auf eine Wegovy® Therapie in dieser Zeit verzichten.

Bei Ratten beobachteten Forscher beispielsweise, dass die Verabreichung von Semaglutid in der Schwangerschaft den Fötus schädigen kann. Unter anderem kam es zu eingeschränktem Wachstum, verminderten Überlebenschancen und Missbildungen der Ratten-Föten.

Ohne weitere Erkenntnisse kann eine Gefahr für die Gesundheit und die Entwicklung des menschlichen Fötus nicht ausgeschlossen werden. Daher wird von Wegovy® in der Schwangerschaft derzeit dringend abgeraten (Stand: Dezember 2023).

Wenn Du Wegovy® nimmst und merkst, dass Du schwanger bist, setz das Medikament sofort ab und suche schnellstmöglich Deinen Frauenarzt / Deine Frauenärztin auf.

Wirkt sich Wegovy® auf die Fruchtbarkeit aus?

Auch was die Fruchtbarkeit angeht, gibt es derzeit (Stand: Dezember 2023) lediglich Forschungsergebnisse aus Tierstudien. Studien an Ratten haben gezeigt, dass Wegovy® möglicherweise die Fertilität von weiblichen Ratten beeinflusst.¹ Wurde deren Müttern in der Schwangerschaft Semaglutid (Wirkstoff in Wegovy®) verabreicht, nahm die Anzahl der Ovulationen (Eisprünge) ab. Bei männlichen Ratten wurde dagegen kein Einfluss auf die Fruchtbarkeit festgestellt.

Die Ergebnisse von Tierversuchen können nicht direkt auf den Menschen übertragen werden. Ob und inwiefern Semaglutid die Fruchtbarkeit von Menschen beeinträchtigt, kann aus solchen Studien deshalb nicht abgeleitet werden.

Im Optimalfall gibt es zukünftig weitere Studien, je nach Studiendesign auch an Menschen, die klare Aussagen über die Auswirkungen von Wegovy® auf die Fruchtbarkeit zulassen.

Wegovy®: Einfluss auf den Menstruationszyklus 

Möglicherweise hat Wegovy® einen positiven Einfluss auf den Menstruationszyklus von adipösen Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom  (PCOS).²

PCOS geht häufig mit Übergewicht und irregulären oder ausbleibenden Perioden einher. Studien zeigen, dass eine Gewichtsabnahme, auch durch Semaglutid, dabei helfen kann, den Menstruationszyklus zu regulieren.² ³ Auch in diesem Fall braucht es aber weitere Studien.

Möglich ist auch ein indirekter Einfluss auf Deinen Zyklus — wenn Du mit Wegovy® zu schnell zu viel abnimmst. Studien zufolge kann eine starke Gewichtsabnahme zu irregulären Perioden oder einem kompletten Ausbleiben der Periode (Amenorrhoe) führen, da der Körper nicht ausreichend Ressourcen für eine Schwangerschaft hat.⁴

Empfehlungen für die Wegovy® Behandlung bei Kinderwunsch

Wegovy® kann die Entwicklung und Gesundheit des Fötus beeinträchtigen — auch diese Erkenntnis stammt aus Tierstudien.1 Um auf Nummer sicher zu gehen und mögliche Beeinträchtigungen des Fötus zu vermeiden, orientiere Dich an folgenden Empfehlungen:

  • Verhüte während einer Wegovy® Therapie.

  • Setz das Abnehmmedikament mindestens 2 Monate, bevor Du aktiv versuchst, schwanger zu werden, ab. (Grund: bis mindestens die Hälfte des Wirkstoffs abgebaut ist, vergeht eine längere Zeitspanne).

Empfehlungen für eine Gewichtsreduzierung vor, während und nach der Schwangerschaft 

In der Regel ist es gesünder, das Gewicht während einer Schwangerschaft so weit wie möglich zu halten (bzw. nicht über das empfohlene Maß hinaus zuzunehmen), als aktiv Gewicht zu verlieren.

Wenn Du trotzdem vor, während oder nach der Schwangerschaft abnehmen möchtest, beachte bitte Folgendes:

Vor der SchwangerschaftWährend der SchwangerschaftNach der Schwangerschaft / In der Stillzeit
Bei Adipositas oder Übergewicht kann eine Gewichtsabnahme gegebenenfalls die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten einer Schwangerschaft erhöhen.Eine moderate Gewichtszunahme ist normal.Halte Dich an die Empfehlungen Deines Frauenarztes / Deiner Frauenärztin.
Achtung: Stoppe die Anwendung von Abnehmmedikamenten rechtzeitig, bevor Du versuchst, schwanger zu werden.Während der Schwangerschaft wird keine aktive Gewichtsreduzierung empfohlen.Nutze keine Abnehmmedikamente während der Stillzeit.
Von Abnehmpräparaten wie Wegovy®, Ozempic® (Wirkstoff: Semaglutid), Saxenda® (Wirkstoff: Liraglutid) Orlistat sowie Naltrexon+Bupropion wird dringend abgeraten.

Ist eine Behandlung mit Wegovy® nach der Schwangerschaft möglich?

Wenn Du nach der Schwangerschaft eine Behandlung mit Wegovy® (wieder) anfangen möchtest, sprich mit Deinem behandelnden Arzt / Deiner behandelnden Ärztin und behalte diese Aspekte im Blick:

  • Wegovy® darf während der Stillzeit nicht verabreicht werden, da die Übertragung von Semaglutid über die Muttermilch nicht ausgeschlossen werden kann. 
  • Setz Wegovy® rechtzeitig ab, wenn Du planst, erneut schwanger zu werden.

Zusammenfassung

Die Erkenntnisse, die es zur Anwendung von Wegovy® während Schwangerschaft und Stillzeit gibt, stammen aus Tierstudien und lassen sich nicht eins zu eins auf Menschen übertragen. Trotzdem wird von dem Medikament in diesen Phasen dringend abgeraten, um den Fötus in der Schwangerschaft bzw. das Baby in der Stillzeit nicht zu gefährden. Während sich ein Gewichtsverlust bei adipösen Menschen positiv auf die Fruchtbarkeit auswirken kann, sollte während einer Schwangerschaft keine Gewichtsreduktion angestrebt werden.

Häufige Fragen

Kann Wegovy® die Fruchtbarkeit beeinflussen?

Gibt es Alternativen zu Wegovy® für Frauen mit Kinderwunsch?

Kann Wegovy® in die Muttermilch übergehen?

Wie wirkt sich Wegovy® auf den Menstruationszyklus und die Ovulation aus?

Gibt es Risiken für den Fötus, wenn der Vater Wegovy® einnimmt?

Kann Wegovy® Schwangerschaftsdiabetes beeinflussen?

Quellenangaben

Links