Verursachen Abnehmmedikamente wie Wegovy Haarausfall?

Wegovy®: Auslöser für Haarausfall?

Verursacht eine Behandlung mit Wegovy® Haarausfall? Die Abnehmspritze mit dem Wirkstoff Semaglutid wird bei übergewichtigen und adipösen Personen zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Patienten und Patientinnen stellen neben dem Gewichtsverlust doch manchmal auch starken Haarverlust fest. Woran liegt das?

Das Wichtigste in Kürze

  • Tritt starker Haarverlust während einer Behandlung mit Wegovy® auf, ist das Abnehmmedikament in der Regel nicht die Ursache. 
  • Auslöser können ein Nährstoffmangel bzw. die körperliche Belastung durch den schnellen Gewichtsverlust sein. 
  • Sprich vor Beginn Deiner Wegovy® Behandlung mit einem Ernährungsberater / einer Ernährungsberaterin, um starkem Haarverlust vorzubeugen.

Verursacht die Abnehmspritze Wegovy® Haarausfall?

Starker Haarverlust kann zahlreiche Ursachen haben — doch die Abnehmspritze Wegovy® ist kein direkter Auslöser. Vielmehr ist es die signifikante und schnelle Gewichtsabnahme, die durch den Wirkstoff in Wegovy®, Semaglutid, begünstigt wird.

Haarausfall wird zwar unter den häufigen Nebenwirkungen von Wegovy® aufgeführt. Doch liegt das, wie bereits erwähnt, nicht am Medikament selbst, sondern an dem schnellen und starken Gewichtsverlust, der vorübergehend immer zu verstärktem Haarausfall führen kann — egal, mit welchen Mitteln er erzielt wurde (Medikamente, ein chirurgischer Eingriff, Ernährungsumstellung).

Wer abnehmen möchte, muss ein Kaloriendefizit erreichen. Ist die Kalorienzufuhr zu niedrig, wird möglicherweise nicht ausreichend Eiweiß aufgenommen und / oder es kommt zu einem Mangel an bestimmten Mikronährstoffen. Eine mögliche Folge: verstärkter Haarverlust, auch diffuser Haarausfall genannt.

Weitere Gründe für diffusen Haarausfall
Bei diffusem Haarausfall fallen verstärkt Haare aus und werden über den Kopf gleichmäßig dünner. Neben zu schnellem Gewichtsverlust zählen zu den möglichen Gründen: Nährstoffmangel, v. a. Zink- und Eisenmangel, Hormonelle Veränderungen, Körperliche Belastung (z. B. starker Infekt, Schwangerschaft, OP), Bestimmte Medikamente (z. B. Chemotherapie), Psychischer Stress

Beginn und Dauer des Haarausfalls während einer Wegovy® Behandlung

Verlierst Du innerhalb kurzer Zeit viel Gewicht (ca. >0,5 kg pro Woche; Achtung: Das ist nur ein ungefährer Richtwert und kann individuell abweichen), dann kann es sein, dass Du nach 2 bis 3 Monaten verstärkten Haarverlust bemerkst. In der Regel ist der Haarausfall vorübergehend, kann aber bis zu einem Jahr dauern.

Pendelt sich Dein Gewicht ein und gleichst Du eventuelle Nährstoffmängel aus, so bessert sich im Normalfall auch der Haarausfall — vorausgesetzt der schnelle Gewichtsverlust bzw. Nährstoffmangel war(en) die Ursache.

Haarausfall nach Magen-OP
Besonders starken Haarausfall bemerken Personen nach einer Magenverkleinerung: Mehr als die Hälfte der Patienten / Patientinnen ist davon betroffen. Eine Operation kann körperlichen und mentalen Stress auslösen. Hinzu kommen mögliche Komplikationen nach einer bariatrischen OP, wie z. B. eine schlechtere Aufnahme bzw. Aufspaltung der Nahrung. Das wiederum begünstigt einen Eiweiß- und Kohlenhydratmangel.

Tipps bei Haarausfall verursacht durch Gewichtsverlust

Abhängig vom ursprünglichen Körpergewicht wird von Ärzten und Ärztinnen eine Gewichtsabnahme von ca. 5 bis 10 % innerhalb von 6 bis 12 Monaten empfohlen. Nimmst Du schneller ab, steigt das Risiko für verstärkten Haarausfall.

Haarausfall während einer Wegovy® Therapie vorbeugen

  • Kontaktiere zu Beginn Deiner Wegovy® Behandlung einen Ernährungsberater / eine Ernährungsberaterin. Zusammen erstellt ihr einen Ernährungsplan, der Dich ausreichend mit Makro- und Mikronährstoffen versorgt. Vor allem Eisen-, Folsäure oder Zinkmangel können zu starkem Haarausfall beitragen. 
  • Eine ausreichende Eiweißzufuhr ist das A und O in einer Abnehmphase. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen täglich 0,8 g / kg Körpergewicht Protein zu sich zu nehmen. Versorgst Du Deinen Körper mit genügend Protein und bewegst Dich zusätzlich regelmäßig, so kannst Du auch den Muskelschwund während des Gewichtsverlustes möglichst gering halten. 
  • Versuche, Stress zu reduzieren, z. B. durch ausreichend Schlaf, Entspannungstechniken wie Meditation, Progressiver Muskelentspannung oder Autogenem Training.
  • Bewege Dich regelmäßig. Das hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern fördert auch die Durchblutung Deiner Kopfhaut und kann Dein Haarwachstum anregen.
  • Mit sanfter Haarpflege, wenig Hitze und vorsichtigem Bürsten schonst Du Deine Haare und Kopfhaut zusätzlich. 

Haarausfall während einer Wegovy® Therapie behandeln

  • Halte Rücksprache mit einem Arzt / einer Ärztin, um die genaue Ursache für den verstärkten Haarverlust zu ermitteln. 
  • Mit einem Bluttest findest Du heraus, ob ein Nährstoffmangel besteht und Nahrungsergänzungsmittel notwendig sind.
  • Bei Zinkmangel wird Dir Dein Arzt / Deine Ärztin ein entsprechendes Präparat verschreiben bzw. empfehlen.

Zusammenfassung

Die Abnehmspritze Wegovy® führt zu schnellem und starken Gewichtsverlust — und aufgrund dessen häufig zu verstärktem Haarausfall. Entscheidend ist: nicht das Medikament löst den vorübergehenden Haarverlust aus, sondern eine zu schnelle Gewichtsabnahme. Entscheidest Du Dich für eine Therapie mit Wegovy®, so solltest Du im Vorfeld eine Ernährungsberatung aufsuchen und gemeinsam einen Ernährungsplan erstellen. Bist Du bereits in Behandlung und stellst verstärkten Haarausfall fest, halte unbedingt Rücksprache mit Deinem behandelnden Arzt / Deiner behandelnden Ärztin.

Quellenangaben

Links