Kann man von Saxenda oder Ozempic auf Wegovy® umsteigen?

Auf Wegovy® umsteigen

Du nutzt das Abnehmmedikament Saxenda® seit längerer Zeit, aber es zeigt nicht die gewünschte Wirkung? Die tägliche Anwendung von Saxenda® lässt sich nur schwer mit Deinem Alltag vereinbaren? Wenn Du Deine Adipositas-Behandlung trotzdem fortsetzen willst, dann könnte ein Medikamentenwechsel zu Wegovy® für Dich sinnvoll sein. Bevor Du Dich dazu entschließt, solltest Du Dich jedoch mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Präparate auseinandersetzen. Einen Überblick verschafft Dir dieser Artikel.

Auf Wegovy® umsteigen

Das Wichtigste in Kürze

  • Es ist grundsätzlich möglich, von Saxenda® oder Ozempic® (im Off-Label-Use, wenn kein Diabetes vorliegt) auf Wegovy® zu wechseln.

  • Der Wirkstoff in Wegovy® ist höher dosiert und kann gegebenenfalls helfen, mehr Gewicht zu verlieren.

  • Beim Wechsel von Saxenda® zu Wegovy® startest Du mit der 1. Wegovy® Injektion in der Regel 3 Tage nach der letzten Saxenda® Spritze.

Saxenda®, Ozempic® und Wegovy® im Vergleich

Saxenda®, Ozempic® und Wegovy® gehören zur Gruppe der GLP-1-Rezeptoragonisten. Die Wirkstoffe ahmen ein körpereigenes Hormon nach und können einen Gewichtsverlust bewirken.

Saxenda® ist seit 2016 in Deutschland zugelassen. Seit 2022 sind auch Ozempic® und Wegovy® zugelassen Ozempic® offiziell allerdings nur für die Behandlung von Diabetes Typ 2. Für die Anwendung bei Adipositas / Übergewicht wird das Medikament Off-Label verschrieben.

Der Arzneistoff in den Medikamenten wird mittels Fertigpen unter die Haut gespritzt. Auch die Wirkung ähnelt sich: Die Medikamente regulieren den Appetit, verzögern die Magenentleerung und steigern das Sättigungsgefühl. Im Vergleich weisen die Präparate aber auch einige Unterschiede auf.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Saxenda®, Wegovy® und Ozempic®

Saxenda®Wegovy®Ozempic®
WirkstoffLiraglutidSemaglutidSemaglutid
AnwendungsgebieteÜbergewicht, AdipositasÜbergewicht, AdipositasDiabetes Typ 2
Art der AnwendungInjektion 1x täglichInjektion 1x wöchentlichInjektion 1x wöchentlich
Dosierung0,6 mg, 1,2 mg, 1,8 mg, 2,4 mg, 3 mg0,25 mg, 0,5 mg, 1 mg, 1,7 mg, 2,4 mg0,25 mg, 0,5 mg, 1 mg
NebenwirkungenU. a. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, SchwindelU. a. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Unterzuckerung, Schwindel, Verdauungsstörungen, Sodbrennen, BlähungenU. a. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Unterzuckerung, Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Blähungen

Kann ich von Saxenda® oder Ozempic® auf Wegovy® umsteigen?

Wenn Du von Saxenda® oder Ozempic® (im Off-Label-Use) zu Wegovy® wechseln willst, kontaktiere im ersten Schritt Deinen behandelnden Arzt / Deine behandelnde Ärztin. Er / Sie kann sicherstellen, dass aus medizinischen Gründen nichts gegen einen Wechsel spricht.

Von Saxenda® zu Wegovy® wechseln 

Die Arzneistoffe in Saxenda® und Wegovy® haben eine ähnliche Wirkung, sodass ein Umstieg von Saxenda® zu Wegovy® in der Regel unproblematisch ist.

Dennoch ist es wichtig, dass ein Wechsel zu Wegovy® nur nach ärztlicher Rücksprache stattfindet. Dein Arzt / Deine Ärztin kann nach ausführlicher Beratung und Untersuchung feststellen, ob ein Wechsel sinnvoll ist.

Von Ozempic® auf Wegovy® umsteigen 

Ozempic® und Wegovy® enthalten den gleichen Wirkstoff Semaglutid. Allerdings ist Wegovy® höher dosiert als Ozempic®. Wegen der höheren Dosierungsstärke kann es beim Umstieg zu Wegovy® häufiger zu Nebenwirkungen kommen.

Zudem ist nur Ozempic® für die Behandlung von Diabetes Typ 2 zugelassen. Wegovy® ist daher für Patienten und Patientinnen, die Ozempic® zur Behandlung von Diabetes Typ 2 nutzen, keine Alternative.

Gründe für einen Umstieg auf Wegovy®

Ein Wechsel zu Wegovy® kann viele Gründe haben, u. a.:

  • Effektiverer Gewichtsverlust¹
  • Injektion nur 1x wöchentlich notwendig

Wichtig: Besprich einen Medikamentenwechsel immer zuerst mit dem behandelnden Arzt / der behandelnden Ärztin.

Effektiverer Gewichtsverlust durch Wegovy® 

Wenn Du mit Saxenda® oder Ozempic® (im Off-Label-Use) nicht die gewünschten Abnehmergebnisse erzielst, kann ein Wechsel zu Wegovy® sinnvoll sein.

Einen direkten Anwendungsvergleich von Saxenda® und Wegovy® zeigt folgende Studie: Personen, die über 68 Wochen Semaglutid (Wirkstoff in Wegovy®) angewendet haben, konnten ihr Gewicht im Schnitt um fast 16 % verringern. Personen, die Liraglutid (Wirkstoff in Saxenda®) im gleichen Zeitraum nutzten, konnten ihr Gewicht um lediglich 6,4 % reduzieren.²

Zur Wirksamkeit von Ozempic® vs. Wegovy® gibt es noch keine konkreten Erkenntnisse. Zwar enthalten beide den gleichen Wirkstoff. Aufgrund der höheren Dosierung wirkt Wegovy® aber gegebenenfalls effektiver als Ozempic®, sprich: der Gewichtsverlust ist höher.³

Wegovy®: Injektion nur 1x wöchentlich notwendig 

Saxenda® mit dem Wirkstoff Liraglutid muss 1x täglich verabreicht werden, Wegovy® mit dem Wirkstoff Semaglutid hingegen nur 1x pro Woche. Warum? Während Semaglutid eine Wirkdauer von 7 Tagen im Körper hat, weist Liraglutid lediglich eine Wirkdauer von 24 Stunden auf.

Von Saxenda® oder Ozempic® auf Wegovy® umsteigen: Wie gehe ich vor?

Wenn Du von Saxenda® oder Ozempic® (in der Off-Label-Anwendung) auf Wegovy® umsteigen möchtest, spricht zuerst mit Deinem Arzt / Deiner Ärztin. So stellst Du sicher, dass Wegovy® für Dich geeignet ist und es keine medizinischen Gründe gibt, die gegen eine Anwendung sprechen.

Um ein Rezept für Wegovy® zu erhalten, musst Du bestimmte Voraussetzungen erfüllen:

  • BMI ab 30
  • BMI ab 27 mit mindestens einer gewichtsbedingten Begleiterkrankung

Bevor Du mit Wegovy® startest, musst Du zunächst Saxenda® bzw. Ozempic® absetzen. Wie Du dabei vorgehst (sofort oder Schritt für Schritt, mit einer langsamen Verringerung der Dosis) besprichst Du am besten mit Deinem behandelnden Arzt / Deiner behandelnden Ärztin.

Meist wird empfohlen, mit der Anwendung von Wegovy® 3 Tage nach der letzten Injektion von Saxenda® bzw. Ozempic® zu beginnen.

Du beginnst mit der niedrigsten Wegovy® Dosierung und steigerst diese nach dem Dosierungsschema langsam über mehrere Wochen.

Worauf muss ich bei der Umstellung auf Wegovy® achten?

Halte Dich bei der Umstellung an die Empfehlungen des behandelnden Arztes / der behandelnden Ärztin.

Nachhaltige Lebensstiländerung um Jo-Jo-Effekt zu vermeiden 

Auch während einer Wegovy® Behandlung ist es wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend körperliche Aktivität zu achten, um den Gewichtsverlust zu unterstützen und einen Jo-Jo-Effekt nach Beenden der Therapie zu vermeiden.

Dosierung 

Achte beim Umstieg von Saxenda® oder Ozempic® (in der Off-Label-Anwendung) auf Wegovy® auf folgende Gemeinsamkeiten und Unterschiede:

GemeinsamkeitenUnterschiede
DosierungDosierung wird über mehrere Wochen langsam erhöht, bis die maximale Dosis (Erhaltungsdosis) erreicht ist, um Nebenwirkungen zu vermeidenWegovy® Fertigpen: Einmaldosierung Ozempic® und Saxenda® Fertigpens: Mehrere Dosierungen
InjektionInjektion zu einer beliebigen Tageszeit unabhängig von den MahlzeitenWegovy® und Ozempic®: 1x wöchentlich immer am gleichen Tag injiziert Saxenda®: 1x täglich injiziert
ErhaltungsdosisWegovy®: 2,4 mg  Saxenda®: 3 mgOzempic®: 1 mg

Risiko für Nebenwirkungen 

Saxenda®, Ozempic® und Wegovy® verursachen ähnliche Nebenwirkungen. Insbesondere zu Beginn treten häufig Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auf.

Steigst Du auf Wegovy® um, kann es vor allem zu Beginn wieder zu Nebenwirkungen kommen, da der Körper sich an das Medikament gewöhnen muss. Mit der Zeit nehmen milde bis moderate Nebenwirkungen ab. Bei schweren oder seltenen Nebenwirkungen solltest Du umgehend ärztliche Hilfe aufsuchen.

Zusammenfassung

Es ist grundsätzlich möglich, von Ozempic® (im Off-Label-Use) oder Saxenda® zu Wegovy® zu wechseln. Wichtig ist, den Wechsel vorab mit dem behandelnden Arzt / der behandelnden Ärztin zu besprechen. Durch den Umstieg auf Wegovy® kannst Du möglicherweise einen höheren Gewichtsverlust erzielen.

Häufige Fragen

Gibt es besondere Überlegungen oder Vorsichtsmaßnahmen beim Wechsel von Ozempic® oder Saxenda® zu Wegovy®?

Welche Nebenwirkungen sollte ich beachten, wenn ich von Ozempic® oder Saxenda® auf Wegovy® umsteige?

Kann der Wechsel von Ozempic® oder Saxenda® zu Wegovy® die Wirksamkeit der Gewichtsabnahme beeinflussen?

Wie unterscheiden sich die Dosierungsschemata von Ozempic®, Saxenda® und Wegovy®?

Sind zusätzliche medizinische Überwachungen oder Bluttests erforderlich, wenn man von Ozempic® oder Saxenda® auf Wegovy® umsteigt?

Wo kann ich Wegovy® erwerben?

Quellenangaben

Links